Genäht #14: Nähmaschinenhaube – einfach ohne Wenden

#genähtHallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch meine Nähmaschinenhaube. Ich weiß, dass viele Nähfreunde mit dem mitgelieferten Plastikteil ihrer Nähmaschine nicht wirklich froh sind. Gibt es doch so viele tolle Stoffe mit denen man die abgedeckte Maschine zum echten Hingucker machen kann. Und auch im Netz gibt es jede Menge Anleitungen zum Selbermachen. Hier kommt meine, denn die ist „ohne Wenden“ und ohne „Griffaussparung“ einfach zu nähen.

Ich wollte nicht, dass meine Haube oben offen ist, denn da zieht ja dann auch Staub rein. Meine Maschine steht an einem festen Platz und wenn ich sie mal umsetzen muss, dann nehme ich die Haube halt kurz ab, oder hebe sie unten an. Dann wollte ich keine weiche Hülle, sondern eine formstabile Haube, die „selbstständig stehen“ kann. Aber das seht ihr ja auf den Bildern weiter unten.

Nähmaschinenhaube nähenIch nahm einen schönen Stoff für außen, einen weißen Taft für innen, Style-Vil für die Stabilität, Sprühkleber zum Fixieren und eine Schablone.

Die Schablone habe ich mir mit den Maßen meiner Nähmaschine selbst entworfen. Dazu brauchte ich nur ein Seitenteil. Höhe und Tiefe der Maschinenseite ausgemessen (in meinem Fall 30 cm x 23 cm), nach vorne leicht abgerundet, weil die Maschine ja oben schmaler ist als unten, das wars. Von den Seitenteilen braucht man später logischerweise zwei Zuschnitte (gegengleich).

nähmaschinenhaube nähen Schnittmuster kostenlosDas Zwischenteil berechnet sich dann aus der Breite der Maschine und dem Umfang des Seitenteils (ohne die Bodenlinie). Also den Umfang (siehe rote Umrandung) und die Breite der Maschine. In meinem Fall 75 cm x 50 cm. 

nähmaschinenhaube nähen Anleitung kostenlosAchtet auf das Muster eures Stoffes, denn das geht ja dann von vorne nach oben und hinten wieder runter. Sprich, wenn auf eurem Stoff zum Beispiel ein Baum ist, dann wäre der vorne richtig rum und hinten stünde er auf dem Kopf. In meinem Fall war das auch so und ich musste die 75 cm in 2 Teile zuschneiden und dann richtig rum zusammennähen. Dabei habe ich eine großzügige Nahtzugabe genommen, weil die sich beim Verkleben besser legt.

Nähmaschinenhülle selbstgenäht Anleitung kostenlosIch habe dann erstmal großzügig Außenstoff, Taft und Style-Vil zugeschnitten, da ich die Teile zusammenquilten wollte. Dabei geht ja immer was von der Größe verloren, deshalb wird erst nach dem Quilten final zugeschnitten. Auf die eine Seite des Style-Vil klebte ich mit Hilfe des Sprühklebers den Außenstoff, auf die andere Seite den Taft. Beides habe ich zuvor gebügelt, damit keine Falten drin sind.

DIY Anleitung: Nähmaschinenüberwurf nähenDann habe ich mir auf der Taftseite im Abstand von je 4 cm mit dem Pilot Frixion schräge Linen gezogen…

Freebie: Nähmaschinenhaube nähen.. und diese dann abgesteppt. Dabei habe ich darauf geachtet, dass ich auf der Taftseite und auf der Außenseite zum Stoff passendes Garn verwende. In meinem Fall hieß das Oberfaden weiß, Unterfaden rot.

Freebook: Nähmaschinenhaube nähenNach dem Absteppen/Quilten einfach drüber bügeln und die Linen des Frixion sind verschwunden. Ihr könnt auch einen anderen Zauberstift, oder Kreide benutzen, ich schwöre auf den Frixion. Jetzt wurden noch alle Teile final zugeschnitten, dabei 1 cm Nahtzugabe dazugerechnet.

Tutorial: Nähmaschinenhülle selber nähenAus dem Außenstoff habe ich mir einfaches Schrägband/Einfassband gemacht und damit bei allen Teilen die Unterkanten, die später auf dem Tisch aufliegen eingefasst.

Anleitung: einfache Nähmaschinenhaube nähenDas kann man in dem Fall einfach gerade zuschneiden, da es keine schwierigen Rundungen zu versäubern gibt.

Anleitung: Haube für die Nähmaschine nähenDann werden alle Teile ebenfalls mit Schrägband/Einfassband einfach von außen zusammengenäht. Das ist ist ein bisschen fummelig, weil die Teile durch das Style-Vil etwas dick sind, aber wenn man sich Zeit lässt geht es. Ich habe zuerst die Teile innerhalb der Nahtzugabe zusammengenäht und dann erst mit dem Band eingefasst. Dabei habe ich ganz langsam genäht. Immer so 8 Stiche und alles wieder schon zurechtgelegt, wieder 8 Stiche usw.

Anleitung: Nähmaschinenhaube nähenSo klappte das wunderbar und führte zu einem – wie ich finde – traumhaften Ergebnis.

Tutorial: Nähmaschinenhaube nähenDer Grund warum ich für innen Taft gewählt habe: Zum einen sieht das glänzende Material gequiltet sehr schön aus…

Nähmaschinenhaube nähen: Schritt für Schritt Anleitung… zum anderen gleitet die Haube mühelos über die Maschine. Und günstiger als „normaler“ Stoff ist es auch noch.

Schritt für Schritt Anleitung: Nähmaschinenhaube nähenWie ihr sehen könnt, steht die Haube durch das Style-Vil selbstständig. Auf dem Bild ist keine Maschine drunter. Man kann sie zusammenknautschen und sie springt immer wieder in ihre Ursprungsform zurück.Schritt für Schritt Anleitung: Nähmaschinenhaube nähenDie Nähmaschine ist damit optimal staubgeschützt, da die Haube oben komplett geschlossen ist. Und wenn irgendwann mal die Haube selbst staubig ist, einfach absaugen oder bei 30-40° in die Waschmaschine stecken.

Nähmaschinenhaube - Nähmaschinenhülle - ÜberwurfIch finde sie wunderschön. Genau so wollte ich sie haben. Und wie gefällt sie euch?

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: genäht
Tags: , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


3 Antworten auf Genäht #14: Nähmaschinenhaube – einfach ohne Wenden

  1. Susanne Master sagt:

    Hallo,
    wow sieht super aus!!!Danke für die Idee.
    Grüße
    Susanne

  2. Tina-Maria sagt:

    Hallo, ich finde sie richtig schön. Ich selbst hab eine Nähmaschine von Pfaff, die ist schon 18 Jahre alt und hat eine Hartschalenhaube. Dagegen ist ja deine richtig schön. Vielleicht sollte ich auch mal eine nähen. Liebe Grüße Tina-Maria

  3. Yvette sagt:

    Sieht super aus!!!! Hab vor drei Tagen mit dem Nähen angefangen und möchte nicht´s sinnloses nähen, klasse Idee, werde eben in Zeitlupe mal dieses Projekt versuchen:))
    Liebe Grüße Yvette

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.